Aktuelle Zeiten für Besuchertestungen

Grundlegendes:

Besuche in den Räumlichkeiten unserer Einrichtung sind nur mit einem negativen Testergebnis möglich. Dieses Ergebnis darf nicht älter sein als 48 Stunden. Natürlich kann der Test auch beim Hausarzt oder anderen Teststationen gemacht werden, dann bitte am Empfang ein entsprechendes Zertifikat vorlegen.

Hier die Liste der Stellen für kostenlose Schnelltests in Mülheim

Regelmäßige Testtermine in der Ev. Altenhilfe für Besucherinnen und Besucher:
  • Montag, 12.00-14.00 Uhr
  • Dienstag, 16.00-18.00 Uhr
  • Mittwoch, 16.00-18.00 Uhr
  • Donnerstag, 12.00-14.00 Uhr
  • Freitag, 16.00-18.00 Uhr
  • Sonntag, 13.00-15.00 Uhr

Ort der Testung:

Im Raum der Bewegungstherapie im Haus Ruhrgarten, Zugang von außen über den Garten an der Ruhrseite. Eventuelle Wartezeiten bitten wir zu entschuldigen.


Aktuelle Besuchsregeln in der Ev. Altenhilfe Mülheim an der Ruhr

Wir freuen uns, dass nunmehr nahezu alle Bewohnerinnen und Bewohner und ca. 80% der Mitarbeitenden zweifach geimpft sind und sehen deshalb die Möglichkeit für weitere Erleichterungen bei den Besuchen in unserer Einrichtung.

Im Bewohnerzimmer oder Besucherpoint darf künftig der Besucher die Maske abnehmen, wenn der Bewohner geimpft ist und der Besucher getestet wurde. Ebenso entfällt bis auf mögliche Quarantänebereiche die Kittelpflicht beim Zimmerbesuch. Sind Bewohner geimpft und Besucher getestet, dürfen sie ab sofort auch wieder gemeinsam etwas essen und trinken.

Entsprechend der ministeriellen Verordnung gilt die Testpflicht für Besucherinnen und Besucher generell für die Nutzung aller Räumlichkeiten unserer Einrichtung, also auch die Besucherpoints. Keine Testpflicht besteht für Spaziergänge auf unserem Gelände, dann besteht allerdings eine uneingeschränkte Maskenpflicht für die Besucher.

Für die Anzahl gleichzeitiger Besucher bei einem Bewohner und die Dauer der Besuche besonders im Haus bitten wir auch weiterhin, sich auf maximal zwei Personen pro Besuch und ca. eine Stunde zu begrenzen, obgleich die ministerielle Verordnung Ihnen das Recht von bis zu fünf Personen pro Besuch und unbegrenzte Besuchszeit zuerkennt. Wir halten diese Verordnung wie auch voraufgegangene aus fachlicher Betrachtung für falsch. Wir sehen angesichts der ungeklärten Fragen um Mutationen und die sterile Immunität (Können Geimpfte noch anstecken oder angesteckt werden?) sowie angesichts der steigenden Infektionszahlen ein erhebliches Gefährdungspotenzial für Besucher, die sich ja zwangsläufig in begrenzten Kubikmeterzahlen innerhalb unserer Einrichtung begegnen, für unsere Bewohnerschaft sowie für unsere Mitarbeitenden.

Weitere Einzelheiten können Sie unserem Leitfaden für Besuche entnehmen, den Sie hier lesen können.

 


Unser Newsletter mit aktuellen Informationen

Lesen Sie hier unseren Newsletter für Angehörige und Freunde unserer Häuser

News & Termine


Im Blickpunkt:

Therapeutische Pflege mit rehabilitativen Anteilen

Ressourcen aktivieren, Lebensqualität steigern.

Die Evangelische Altenhilfe Mülheim an der Ruhr gGmbHhat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in den Mittelpunkt all ihres Handelns zu stellen. Im Rahmen eines speziellen Pflege- und Therapiekonzeptes streben wir für jeden Bewohner größtmögliche Lebensqualität, Selbstbestimmung und Aktivierung noch vorhandener Ressourcen an.

Weiterführende Infos zur therapeutischen Pflege



Haus Ruhrgarten und Haus Ruhrblick liegen etwa 300 Meter voneinander entfernt direkt am Ruhrufer in Mülheim-Menden. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Schiffsanleger „Hahnenfähre“ der Weißen Flotte Mülheim. Der Leinpfad am Ruhrufer ist von den Häusern aus barrierefrei erreichbar. Ausflüge per Schiff, zu Fuß oder auch per Rollstuhl sind so jederzeit möglich.
Sowohl im Haus Ruhrgarten als auch im Haus Ruhrblick bieten wir rehabilitative Fachpflege, Bewegungstherapie und Soziale Betreuung. Verschiedene Veranstaltungen wie Gottesdienste, Konzerte etc. sorgen für Abwechslung im Alltag. Das Haus Ruhrblick richtet sich mit 30 Plätzen an geistig orientierte Pflegebedürftige, während das Haus Ruhrgarten mit seinen 83 Plätzen in erster Linie Ort der gerontopsychiatrischen Fachpflege und Versorgung Schwerstpflegebedürftiger ist.