Jetzt bewerben - wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.


Besuche in unserer Einrichtung

Regeln für Besuche in unseren Häusern:

Alle Besucherinnen und Besucher von Pflegeeinrichtungen benötigen einen negativen Schnelltest. Das gilt unabhängig vom Impfstatus.

- Schnelltests haben eine Gültigkeit von 24 Stunden.

- Alle Besucherinnen und Besucher benötigen ein negatives Schnelltest-Zertifikat.

Bitte legen Sie uns bevorzugt ein Zertifikat einer externen Teststelle vor.

Hier die Liste der Stellen für kostenlose Schnelltests in Mülheim

Diese neue Regelung bedeutet für uns eine außergewöhnliche Belastung in einer sowieso angespannten Situation. Von daher möchten wir Sie alle bitten, soweit möglich Testzertifikate externer Testanbieter mitzubringen.

Hier unsere Testzeiten für Besucher:

  • Montag             10.00-13.00 Uhr
  • Dienstag           16.00-18.00 Uhr (letzter Test 17.45 Uhr)
  • Mittwoch          10.00-13.00 Uhr
  • Donnerstag      16.00-18.00 Uhr (letzter Test 17.45 Uhr)
  • Freitag              10.00-13.00 Uhr
  • Samstag           15.00-18.00 Uhr (letzter Test 17.45 Uhr)
  • Sonntag            10.00-12.00 Uhr

Bitte beachten Sie:

Die Testungen finden ausschließlich am Empfang im Haus Ruhrgarten statt. Für einen Besuch im Haus Ruhrblick muss entweder ein externes Testzertifikat mitgebracht werden oder vorher ein Test im Haus Ruhrgarten gemacht werden.

Hier noch einmal die wichtigsten Punkte der Besuchsregeln:

  • Alle Besucherinnen und Besucher werden weiterhin erfasst und einem Kurzscreening unterzogen.
  • Die Dauer der Besuche und die Anzahl der Besucher sind nicht beschränkt. Wir empfehlen aber eine Dauer der Besuche von einer Stunde und den gleichzeitigen Besuch von zwei Besuchern.
  • Entsprechend der ministeriellen Verordnung gilt die Testpflicht für Besucher generell für die Nutzung aller Räumlichkeiten unserer Einrichtung, also auch die Besucherpoints. Keine Testpflicht besteht für Spaziergänge auf unserem Gelände, dann besteht allerdings eine uneingeschränkte Maskenpflicht für die Besucher.
  • Maskenpflicht: Besucherinnen und Besucher müssen auf den Wegen im Haus und auf dem Gelände eine FFP2- Maske tragen.  Im Bewohnerzimmer (sofern der Besucher und der Bewohner geimpft sind) kann die Maske abgenommen werden. Bei Bedarf sind FFP2-Masken am Empfang verfügbar.
  • Aufenthalt im Haus: Bitte gehen Sie unverzüglich zum Zimmer „Ihres“ Bewohners. Besuche bei anderen Bewohnern, Aufenthalt in den Gruppenräumen oder längeres Verweilen in den Fluren sind Besucherinnen und Besuchern nicht gestattet.

Lesen Sie unsere Besuchsregeln im Detail im aktuellen Leitfaden für Besuche.


Unser Corona-Newsletter

Lesen Sie hier unseren Newsletter für Angehörige und Freunde unserer Häuser

News & Termine

Hier finden Sie alle Ausgaben zum Nachlesen: Regelmäßig berichten wir über unser Leben in den…


Im Blickpunkt:

Therapeutische Pflege mit rehabilitativen Anteilen

Ressourcen aktivieren, Lebensqualität steigern.

Die Evangelische Altenhilfe Mülheim an der Ruhr gGmbHhat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in den Mittelpunkt all ihres Handelns zu stellen. Im Rahmen eines speziellen Pflege- und Therapiekonzeptes streben wir für jeden Bewohner größtmögliche Lebensqualität, Selbstbestimmung und Aktivierung noch vorhandener Ressourcen an.

Weiterführende Infos zur therapeutischen Pflege



Haus Ruhrgarten und Haus Ruhrblick liegen etwa 300 Meter voneinander entfernt direkt am Ruhrufer in Mülheim-Menden. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Schiffsanleger „Hahnenfähre“ der Weißen Flotte Mülheim. Der Leinpfad am Ruhrufer ist von den Häusern aus barrierefrei erreichbar. Ausflüge per Schiff, zu Fuß oder auch per Rollstuhl sind so jederzeit möglich.
Sowohl im Haus Ruhrgarten als auch im Haus Ruhrblick bieten wir rehabilitative Fachpflege, Bewegungstherapie und Soziale Betreuung. Verschiedene Veranstaltungen wie Gottesdienste, Konzerte etc. sorgen für Abwechslung im Alltag. Das Haus Ruhrblick richtet sich mit 30 Plätzen an geistig orientierte Pflegebedürftige, während das Haus Ruhrgarten mit seinen 83 Plätzen in erster Linie Ort der gerontopsychiatrischen Fachpflege und Versorgung Schwerstpflegebedürftiger ist.