Aktuelle Maßnahmen aufgrund der Corona-Krise

Weitere Informationen für Angehörige und Freunde unserer Häuser finden Sie hier

 

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus gelten in den Häusern Haus Ruhrgarten und Haus Ruhrblick ab sofort (16.3.20) folgende Maßnahmen:

Besuchskonzept der Ev. Altenhilfe Mülheim an der Ruhr ab 20.5.2020

Begleitete Besuche/Begegnungen:

Alle Besuche unserer Bewohnerinnen und Bewohner finden begleitet statt. Dabei kann zwischen Terminen via Video-Telefonie oder persönlichen Besuchen am Haus gewählt werden. Die Anzahl der Besucher pro Präsenztermin ist auf maximal 2 begrenzt. Eine Begegnung dauert max. 30 Minuten.

Terminvereinbarung:

Die Angehörigen können zu festgelegten Zeiten ausschließlich telefonisch verbindliche Besuchs-Termine vereinbaren.

Die Telefonnummer lautet: 0208/99513-73.
Sie ist montags bis freitags von 10-16 Uhr zu erreichen (außer an Feiertagen).

Treffpunkte:

Die Besuche finden ausschließlich in festgelegten Bereichen statt. Im Ruhrgarten melden sich die Besucher am Empfang, im Ruhrblick am Haupteingang

News & Termine


Im Blickpunkt:

Therapeutische Pflege mit rehabilitativen Anteilen

Ressourcen aktivieren, Lebensqualität steigern.

Die Evangelische Altenhilfe Mülheim an der Ruhr gGmbHhat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in den Mittelpunkt all ihres Handelns zu stellen. Im Rahmen eines speziellen Pflege- und Therapiekonzeptes streben wir für jeden Bewohner größtmögliche Lebensqualität, Selbstbestimmung und Aktivierung noch vorhandener Ressourcen an.

Weiterführende Infos zur therapeutischen Pflege



Haus Ruhrgarten und Haus Ruhrblick liegen etwa 300 Meter voneinander entfernt direkt am Ruhrufer in Mülheim-Menden. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Schiffsanleger „Hahnenfähre“ der Weißen Flotte Mülheim. Der Leinpfad am Ruhrufer ist von den Häusern aus barrierefrei erreichbar. Ausflüge per Schiff, zu Fuß oder auch per Rollstuhl sind so jederzeit möglich.
Sowohl im Haus Ruhrgarten als auch im Haus Ruhrblick bieten wir rehabilitative Fachpflege, Bewegungstherapie und Soziale Betreuung. Verschiedene Veranstaltungen wie Gottesdienste, Konzerte etc. sorgen für Abwechslung im Alltag. Das Haus Ruhrblick richtet sich mit 30 Plätzen an geistig orientierte Pflegebedürftige, während das Haus Ruhrgarten mit seinen 83 Plätzen in erster Linie Ort der gerontopsychiatrischen Fachpflege und Versorgung Schwerstpflegebedürftiger ist.