Die Bewegungstherapie

Ressourcen fördern, Selbstständigkeit steigern

Die Angebote der Evangelischen Altenhilfe Mülheim im Bereich der Bewegung sind wichtiger Bestandteil der therapeutischen Pflege.  Als Teil unseres Pflegekonzeptes führen wir ganzheitliche Einzel- und Gruppenangebote durch, die Selbstständigkeit und Bewegungsfähigkeit möglichst lange erhalten bzw. wiederherstellen sollen. 
Externe Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten kommen ins Haus und arbeiten mit den Bewohnern an bestehenden Defiziten. Als langjährige Partner in diesen Therapiebereichen stimmen sie sich eng mit der Pflege ab. Die gelungene Kooperation bedeutet für die Bewohner gezielte Aktivierung bestehender Ressourcen, um Mobilität und Alltagskompetenzen zu steigern. 

Motopädie und Rehasport

Darüber hinaus bieten wir in der Ev. Altenhilfe weitere Bewegungseinheiten:  Mitarbeiterinnen mit Qualifikationen aus den Bereichen Motopädie und Rehasport arbeiten ebenfalls mit den Bewohnern. Mit vielfältigen Gruppen- und Einzelangeboten stärken sie Senioren, deren Bewegungs- und Wahrnehmungsfunktionen eingeschränkt sind: Sie bieten Rollatortraining, Sturzprophylaxe, Laufschule, therapeutischen Tanz, Atemgymnastik, spielerische Bewegungsrunden mit Wahrnehmungsübungen etc.
Bei der motopädischen Arbeit stehen Aktivierung, Bewegung und soziales Miteinander im Vordergrund. Die Motopädie geht davon aus, dass Bewegung von der Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche bestimmt wird. Dieser Ansatz ist im Rahmen unserer therapeutisch-rehabilitativen Arbeit hervorragend geeignet, die Bewohner ganzheitlich zu aktivieren und zu stärken. Aufgrund der persönlichen Motivation kann ein Mensch seine Ressourcen (wieder)erkennen und nutzen, um im Alltag – sei es zuhause oder im Altenheim – wieder mehr Selbstbestimmung zu erreichen.

Rehasport in der Seniorenarbeit hat ebenfalls das Ziel, die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern bzw. zu stabilisieren – immer im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten. Auch hierbei werden mit dem ganzheitlichen Ansatz vorhandene Potenziale der Senioren aktiviert. Mit großem Feingefühl und im Rahmen einer vertrauensvollen Beziehung erreichen unsere Therapeutinnen Verbesserungen der Bewegungsfähigkeit und Alltagskompetenz, ein großer Gewinn für die Lebensqualität. 

Übungsräume für Bewegungstherapie: Die »Muckibude«

Einen wichtigen Beitrag für den Erfolg des Bewegungstrainings stellen die »Muckibuden« im Souterrain der Häuser Ruhrgarten und Ruhrblick dar. Aus Eigenmitteln hat die Ev. Altenhilfe Barren, Sprossenwand, Trainingsgeräte und Spiegel angeschafft. So wurden ideale Bedingungen geschaffen, um an der körperlichen Rekonvaleszenz der Bewohner zu arbeiten.