Leistungen der Öffentlichen Hand

Für jeden Gast der Kurzzeitpflege, der mindestens Leistungen nach Pflegegrad 2 erhält, kann unsere Einrichtung den jeweiligen Kostenanteil für Investitionskosten (13,34 € bei Einzelzimmerunterbringung) im Rahmen des Landes-Pflegegesetzes direkt mit dem Sozialamt abrechnen (und dies unabhängig von Einkommen und Vermögen des Gastes).

Sollte der Gast die für ihn verbleibenden Kosten (in der Regel 36,82 € pro Tag für Unterkunft & Verpflegung) nicht aus eigenem Einkommen und Vermögen aufbringen können, besteht im Einzelfall gegebenenfalls Anspruch auf Sozialhilfe.